Nachfolgemonitor 2019

2018 gingen 52 Prozent der Gründungsförderungen von deutschen Bürgschaftsbanken in Unternehmensnachfolgen nur 48 Prozent in Neugründungen. Der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB), Creditreform Rating und die FOM Hochschule für Oekonomie und Management haben daher gemeinsamen den „Nachfolgemonitor 2019“ herausgegeben.

Dafür wurden über 6400 Übernahmen aus den Jahren 2013 bis 2018 untersucht. Die neue Studie, basierend auf Datenbanken der deutschen Bürgschaftsbanken und der Creditreform, zeigt die angespannte Lage im deutschen Mittelstand.

500.000 Unternehmen suchen deutschlandweit einen Nachfolger. Zudem ist die Übernahme auch eine wesentliche strategische Herausforderung für viele Unternehmen. „Der Bedarf an Lösungen für Unternehmensnachfolgen wird weiter deutlich ansteigen“, so der wissenschaftliche Leiter der Studie Prof. Dr. Holger Wassermann von der FOM Hochschule, „eine überproportional große Anzahl der aktuell tätigen Unternehmerinnen und Unternehmer ist bereits 60 Jahre und älter.

Den Nachfolgemonitor zum Download finden Sie unter: www.nachfolgemonitor.de

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier herunterladen