Starke Bilanz zum Neujahrsempfang

Traditionell begingen die Bürgschaftsbank und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen zu Beginn des Jahres im Kongresszentrum ROTUNDE in Erfurt mit über 200 geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft ihren Neujahrsempfang und zogen Bilanz.  

 

Bei seiner Rede beurteilte Geschäftsführer Stefan Schneider das Geschäftsjahr 2018 als durchweg positiv. Trotz zum Teil schwieriger Umstände, haben Bürgschaftsbank (BBT) und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) dazu beigetragen, dass Investitionen von mehr als 112 Millionen EUR in Thüringen angestoßen, 340 Arbeitsplätze neu geschaffen und weitere 2.552 Arbeitsplätze gesichert wurden. BBT und MBG haben zusammen 180 Bewilligungen mit knapp 50 Millionen EUR Bürgschafts- und Beteiligungsvolumen im vergangenen Jahr realisieren können. Bei weit mehr als einem Drittel aller Fälle ist der Finanzierungsanlass eine Gründung oder Übernahme. 

 

Nachfolgend richtete der Staatssekretär des Thüringer Finanzministeriums Dr. Hartmut Schubert Grußworte zu den Gästen. 

 

Geschäftsführer Michael Burchardt stellte im Anschluss die Festrednerin Maria Groß vor und erwähnte ihre besondere Leistung als Mitteldeutschlands erste Sterneköchin im Erfurter Kaisersaal. Sie war dort von 2013 bis 2015 Küchendirektorin. Mittlerweile ist sie eine gefragte TV Köchin und bekannt aus den Fernsehsendungen „Grill den Profi“ und „Kitchen Impossible“. Ende 2015 übernahm sie gemeinsam mit ihrem Lebenspartner die „Bachstelze“ unter Ihrem Label „Maria Ostzone“.  Unter dem Motto „Mut zur Freiheit“ erzählte Maria Groß auf ihre eigene, erfrischende unterhaltsame und ehrliche Art von ihren Erfahrungen im Studium und wie sie quasi „zufällig“ durch einen Nebenjob bei einem älteren Ehepaar ihre Leidenschaft fürs Kochen entdeckte. Diese und noch viele weitere Wege und der Mut, sie auch zu gehen, brachte sie heute rückblickend dahin, ihren Lebenstraum vom eigenen Restaurant zu verwirklichen.

 

 

Die vollständige Pressmitteilung können Sie hier herunterladen